Tag & Nacht für Sie erreichbar040 | 89 16 62

Tag & Nacht für Sie erreichbar040 | 89 16 62

Erdbestattung Hamburg

Die Erdbestattung ist die traditionellste BestattungsartErdebstattung Hamburg

Diese Bestattungsart entspricht den Geboten des Christentums, Judentums und des Islam, setzt aber eigentlich keine Religionszugehörigkeit voraus.

Bei der Erdbestattung wird der Leichnam in einem Sarg in einem Grab in der Erde beigesetzt. Daher stammt auch der oft benutzte Begriff Beerdigung.

Kosten

Eine solche ist grundsätzlich nur auf einem Friedhof zulässig. Ist noch kein Grab vorhanden, beraten wir Sie bei der Auswahl eines Friedhofs, der oft am Wohnort des Verstorbenen, aber auch in der Nähe der Hinterbliebenen gewählt wird. Der Ablauf einer Erdbestattung kann zwar variieren und bietet auch Raum für Ihre individuellen Wünsche, besteht aber in der Regel aus den folgenden Bestandteilen:

Erdbestattung Hamburg

  • Der Leichnam wird von uns hergerichtet und angekleidet, anschließend in einen Sarg gebettet, den Sie aus unserem großen Angebot aussuchen können.
  • In einem Abschiedsraum, aber auch beispielsweise in einer Friedhofskapelle, können Sie von dem Verstorbenen am offenen Sarg Abschied nehmen.
  • Es kann eine Trauerfeier mit Angehörigen und Freunden folgen. Diese wird, dem Wunsch des Verstorbenen oder den Vorstellungen der Hinterbliebenen entsprechend, im engsten Kreis oder in einem großen Rahmen ausgerichtet. Sie findet in der Regel in einer Friedhofskapelle statt, kann aber, nach Absprache mit der Gemeinde, auch in einer Kirche abgehalten werden. Wir beraten Sie auch in dieser Frage gern und organisieren die Feier, von den Mitteilungen an Verwandte und Freunde bis zum Blumenschmuck und der musikalischen Umrahmung.
  • Nach der Trauerfeier, auf die allerdings auch manchmal verzichtet wird, bewegt sich die Trauergemeinde zum ausgehobenen Grab. Hier werden noch einige Worte des Abschieds, bei religiöser Bestattung ein Gebet, gesprochen und der Sarg wird in das Grab gesenkt. Die Hinterbliebenen verabschieden sich mit einem Blumengruß und/oder mit drei Schaufeln Erde.
  • Häufig versammelt sich die Trauergemeinde zum Gedenken an den Verstorbenen noch zu einem Beisammensein in einem Lokal.
  • In Abwesenheit der Hinterbliebenen wird das Grab zugeschüttet.
  • Wenn sich das Grab nach mehreren Wochen gesetzt hat, kann ein Grabstein aufgestellt werden. Auch bei dessen Auswahl, der Auswahl einer Inschrift und der Abwicklung der erforderlichen Formalitäten unterstützen wir Sie gern umfassend.

Die Entscheidung für eine Erdbestattung wird von vielen Menschen getroffen, weil sie sich eine Einäscherung nicht vorstellen können oder Angst davor haben.

Möchten Sie eine Erdbestattung vornehmen? Ob ganz klassisch oder individuell nach Ihren speziellen Vorstellungen, wir richten diese immer mit Respekt vor dem Verstorbenen und Einfühlungsvermögen für die Hinterbliebenen aus. Rund um die Uhr können Sie Kontakt zu uns aufnehmen.

SargschmuckSärgeBestatter Hamburg


`